Italienisch lernen in Italien! Deine Italienischschule in Sardinien

Sardische Weine

Alle Weine Sardiniens sind von hochwertiger Qualität. Dies hängt zusammen mit den hervorragenden Eigenschaften der Trauben, bedingt durch die Böden reich an mannigfaltigen Mineralien und durch die Sonneneinstrahlung, die in unserer Region jährlich einen großen Anteil ausmacht.

Es folgt eine Auswahl einiger der wichtigsten und beliebtesten sardischen Weine:

Cannonau di Sardegna

Der Cannonau ist ein Rotwein, dessen tiefrote Farbe mit der Reifung einen orangenen Farbton annimmt; dieser Wein hat einen eigentümlichen Geruch und einen intensiven und vollmundigen Geschmack.

Der Ursprung des Cannonaus besteht seit Anbeginn der Zeit. Viele Wissenschaftler sind sich einig, dass der Ursprung des Cannonaus auf die Epoche der Nuragher zurückgeht. Andere Meinungen dagegen halten den Cannonau für ein Importprodukt der Spanier (der richtige Name wäre Canonanzo di Siviglia gewesen).

Semidano

Der Semidano ist ein Weißwein mit fruchtigem Aroma sowie einem frischen und runden Geschmack.

Moscato

Während der Periode der Byzantiner brachten die Benediktinermönche diese Weinrebe nach Sardinien, wo noch heutzutage die weiße Rebsorte angebaut ist.

Der Moscato wird je nach den Produktionsorten in drei verschiedene Arten unterteilt: Moscato di Cagliari, Moscato di Sorso-Sennori, Moscato di Sardegna.

Monica

Der Monica di Cagliari ist ein Rotwein und existiert in zwei Varianten: Dolce Naturale (natürlich – süßer Wein) und Liquoroso Dolce Naturale (natürlich – süßer Likörwein).

Der Monica di Sardegna ist entweder trocken oder leicht lieblich mit einem für diesen Wein charakteristischen und auszeichnenden Geschmack. Es waren die Spanier, die ihn im 7. Jahrhundert mit dem Namen „Morillo“ importierten. Später wurde er „Mora“ genannt bis er den heutigen italienischen Namen „Monica“ erhielt.

Vermentino of Sardegna

Der Vermentino di Sardegna, ein Brillantwein, dessen Aroma delikat und angenehm ist, hat einen frischen und leicht säuerlichen Geschmack. Er ist wahrhaftig der König der sardischen Weißweine mit mehrfachen nationalen und internationalen Auszeichnungen.

Er wird auch als Schaumwein hergestellt.

Der Ursprung des Vermentinos ist auf Korsika zurückzuführen, von wo er gegen Anfang des 8. Jahrhunderts importiert zu sein scheint.

Nuragus of Cagliari

Der Nuragus ist ein Produkt einer alten und reifen sardischen Weinrebe, eingeführt von den antiken phönizischen Seeleuten und zum Schmücken der Nuraghen.

Girò of Cagliari

Der Girò di Cagliari ist spanischer Herkunft aber in der Periode Savoyer weitverbreitet. Die Farbe ist leuchthellrubin, das Aroma delikat mit einem Hauch frischer Trauben und der Geschmack samtig-zart.

Malvasia

Der Malvasia ist ein Weißwein, der dank der Benediktinermönche nach Sardinien kam. Sie importierten ihn während der Periode der byzantinischen Herrschaft aus der griechischen Stadt Monemvasia in der Region von Morea.

Nasco of Cagliari

Den Nasco hält man für eine autochthone Weinrebe, auch wenn wir ein sicheres Zeugnis seiner Existenz in der historischen Periode haben, die charakterisiert durch die Anwesenheit der Pisaner und Genueser auf der Insel ist.

Vernaccia of Oristano

Der Vernaccia di Oristano ist ein Wein mit einer goldenen Bernsteinfarbe und delikatem Duft.

Carignano del Sulcis

Es ist ein uralter Wein, dessen Ursprung möglicherweise aus der phönizisch–punischen Herrschaft stammt, den es in den Varianten Rosso, Reserve, Superiore, Rosé und Neuer Wein gibt.

Wenn Sie die sardischen Weine erkunden und besser kennenlernen möchten, verpassen Sie nicht unseren Kurs Italienisch & Weine!

Ein Projekt von:
Copyright © 2006 – 2022 All Rights Reserved
powered by gfd.cloud
Home Page
Kontakt
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram